Terrassen Thermofichte - Schmutz in Gunten - Balz Holz AG in Langnau im Emmental

Imprägnierte Terrassenhölzer

Imprägnierte Terrassenhölzer – Der Klassiker

Vakuum-Druck-Imprägnierte Hölzer werden seit Jahrzenten im Terrassenbau eingesetzt. Durch dieses Imprägnierverfahren werden die Hölzer bestmöglichst gegen Fäulnis und holzzerstörende Schädlinge geschützt und somit eine Lebensdauer von bis zu 30 Jahren erreicht.

Am besten eignet sich lufttrockenes Tannenholz zum Vakuum-Druck-Imprägnieren. Jedoch lassen sich auch Fichte oder die thermobehandelte Fichte wirksam behandeln. Das Holz sollte vor der Behandlung fertig zugeschnitten sein. Ein nachträgliches Zuschneiden, Ablängen oder das Anbringen von offenen Bohrungen ist wo immer möglich zu vermeiden. Nachträglich angebrachte Bearbeitungen müssen nachbehandelt werden, um den bestmöglichen Schutz zu gewährleisten.

Vakuum-Druck-Imprägnierte Terrassenhölzer sind in den Farben braun und grün erhältlich. Die Farbgebung durch die Imprägnierung ist jedoch kein Farbersatz. Werden optische Ansprüche an die Farbgebung gestellt, so muss das Holz nach der Imprägnierung entsprechend behandelt werden.